Aufruf zur Blogparade: Wie lebenswert ist ein Leben mit chronischen Schmerzen?

Blogparade: Wie lebenswert ist ein Leben mit chronischen Schmerzen?

Was Menschen mit Fibromyalgie helfen kann

Natürlich ist jedes Leben lebenswert – also objektiv wert, gelebt zu werden. Das ist meine Grundüberzeugung. Doch wer schon einmal über längere Zeit Schmerzen hatte, der weiß, wie kräftezehrend das sein kann und wie sehr Schmerzen das Leben beeinträchtigen können. Menschen mit einer Fibromyalgie und chronischen Schmerzen kennen das sehr gut und viele von ihnen stellen sich diese Frage.

Hinzu kommt, dass man ihnen ihre Erkrankung nicht ansieht und viele ihnen vorhalten, dass sie sich „nicht so anstellen“ sollen und sie „einfach zu empfindlich“ seien. Viele Betroffene zweifeln daher an sich selbst und glauben wirklich, sie seien nicht belastbar genug. Im Grunde leisten sie vielleicht sogar mehr als andere, weil sie trotz ihrer Schmerzen und Beschwerden versuchen, so „normal“ wie möglich zu leben.

Ich selbst habe keine Fibromyalgie, kenne aber Menschen mit dieser Erkrankung und bin immer wieder beeindruckt, wieviel Lebensfreude und Kraft sie zum Teil haben. Ich weiß, dass sie sich das hart erarbeitet haben und dass das nicht bei allen so ist und viele mit ihrem Leben hadern. Da ich – als Nicht-Betroffene – keine klugen Ratschläge geben kann und will, möchte ich hier die Möglichkeit bieten, Gedanken und Tools zu teilen, die von Menschen, die eine Fibromyalgie haben, erfolgreich genutzt werden, um sich ihr Leben zu erleichtern und ein glückliches und (subjektiv empfunden) lebenswertes Leben zu leben. Je mehr Tipps gesammelt werden – und seien es nur kleine Hinweise und Ideen – desto besser. Da diese Erkrankung sehr unterschiedlich ist und sich bei jedem Menschen anders äußert (was bei einem hilft, ist bei der anderen nicht hilfreich), ist es gut, wenn ein großer Erfahrungsschatz zusammengetragen werden kann, so dass sich jede*r etwas für sich persönlich herauspicken kann.


„Und ich verzichte oft auf Aktivitäten, die ich gerne machen würde, da überschrittene Leistungsgrenzen sich am nächsten Tag mit Schmerzen oder anderen Beeinträchtigungen rächen.“

eine Fibromyalgie-Patientin

Was bedeutet das für den Alltag? Wie lebt man damit? Und vor allem: Wie kann ein Leben mit chronischen Schmerzen und anderen Beeinträchtigungen, Erschöpfung, wie schlechter Schlaf, Brainfog usw. als lebenswert erlebt und glücklich sein?

So einfach nimmst du teil:

  1. Schreibe einen Blogbeitrag darüber, was es für dich bedeutet, ein lebenswertes Leben mit Fibromyalgie zu führen. Alles, was dazu beiträgt, Menschen mit dieser Erkrankung zu unterstützen, ist hilfreich und sollte gehört bzw. gelesen werden!
  2. Verlinke deinen Artikel mit diesem Blogbeitrag.
  3. Hinterlasse unter diesem Beitrag ein, zwei Sätze und den Link zu deinem Blogbeitrag.
  4. Verwende für Social Media den Hashtag #lebenswertmitFibromyalgie

Die Blogparade endet am 2.12.2022

Nach Ende dieser Blogparade fasse ich alle Beiträge in einem neuen Blogartikel zusammen und verlinke jede*n, der mitgemacht hat.

Einige Impulse, die dich inspirieren können:

  • Welche Erfahrungen hast du mit chronischen Schmerzen?
  • Was hilft dir, wenn du Schmerzen und andere Beeinträchtigungen durch deine Erkrankung hast?
  • Welche Methoden nutzt du zur Entspannung?
  • Wie können dir andere Menschen am besten helfen?
  • Was möchtest du Menschen mit einer Fibromyalgie gerne sagen?
  • Was macht dein Leben lebenswert?

Vielleicht kennst du noch jemanden, dem dieses Thema genauso wichtig ist. Dann leite diesen Beitrag und Aufruf zur Blogparade gerne weiter – denn: Je mehr, desto vielfältiger!

Ich freue mich auf eure tollen und inspirierenden Beiträge.

Bist du bereit für noch mehr Entspannung?

Kennst du jemanden, für den dies interessant sein könnte?
Verschlagwortet mit , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

CommentLuv badge